DERAUM

In Transit with the Global Flow
Opening August, 20th

Traveling is no longer something special – it is almost dispensable: Because today we live in a world in which you no longer have to be global in order to experience globality. Through circulation, or the “Global Flow”, different influences in culture and taste have been omnipresent by now. And therefore cities become a culinary experience: A good Italian here, a Thai take-away there and in between international delicacies or even local concepts just like “Unverpackt”.

The trend clearly points to an opposition to the ever-accelerating globalization – towards slowing down and regional awareness. 
 

This story carries on from this kind of transformation. Analogously it is a road that connects regions and traditions and conveys goods and information. In our case, it connects the transit zone of the district 4058 in Basel, which is very vibrant and international. It offers people a stopover on their "journey and transit" – from work to their home or to lingering with friends. The appropriate room concept adheres to the idea of ​​sustainability and staging of an existing tradition: The interior is a hand picked selection of Mid-Century furniture, which partially are refurbished. Beautiful materials and fabrics testify to a once noble design, which contributes significantly to the cozy atmosphere.
A bright olive green on the walls suggests the Mediterranean origin, a gentle play of light completes the impression of an Italian Grandezza and the Modern Tradition. Clean lines and simple classic shapes complete the inviting ambience. Different stylistic periods form a suspense that represents global influence: English dining tables are standing therefore beside Danish Easy Chairs together with illustrious ceiling lamps from Italy.

All products are for sale. We cooperate with various partners.

Reisen ist heute keine Besonderheit mehr – fast ist darauf verzichtbar: Denn wir leben heute in einer Welt, in welcher man selbst nicht mehr global sein muss, um Globalität zu erfahren. Längst sind unterschiedliche Einflüsse in Kultur und Geschmack durch Zirkulation – oder auch dem "Global Flow" omnipräsent. Großstädte werden zur kulinarischen Erlebniswelt: Ein guter Italiener hier, ein Thai Take-Away dort und dazwischen internationale Delikatessen oder auch regionale Konzepte wie "Unverpackt". Der Trend steuert ganz klar auf eine Opposition zur immer schneller werdenden Globalisierung  – hin zur Verlangsamung und regionaler Besinnung. An diese Art Transformation knüpft diese Story an.
Sinngemäss handelt es sich hierbei um eine Strasse, welche Regionen und Traditionen verbindet und Güter sowie Informationen vermittelt. In unserem Fall verbindet es die Transitzone vom Quartier 4058 in Basel, welches sehr bewegt und international ist. Es bietet Menschen einen Zwischenstopp auf ihrer "Reise und Durchreise"; von der Arbeit nach Hause oder zum Verweilen mit Freunden.

Das passende Raumkonzept hält am Gedanken der Nachhaltigkeit und Inszenierung von Vorhandenem fest: Das Interior ist eine liebevolle Auswahl an Mid-Century Möbeln, welche zum Teil behutsam aufgearbeitet wurden. Schöne Materialien und Stoffe zeugen von einst edlem Design, welches massgeblich zur gemütlichen Atmosphäre beiträgt.


Ein helles Olivgrün an den Wänden suggeriert die mediterrane Herkunft, das sanfte Lichtspielt komplettiert die Anmutung an einer italienischen Grandezza und unserer Modernen Herkunft. Klare Linien und schlichte klassische Formen runden das einladende Ambiente ab. Unterschiedliche Stilepochen bilden einen Spannungsbogen, welche die globale Beeinflussung repräsentiert. So stehen englische Esstische neben dänischen Easy-Chairs mit illustren Deckenlampen aus Italien.
 

Alle Produkte stehen zum Verkauf, wir kooperieren hierfür mit verschiedenen Partnern.

 
 

JOIN OUR NEWSLETTER

© 2018 by Deraum, Basel - Switzerland.